Complete Subdomain install on Ubuntu 16.04 mit Plesk Onyx

Complete Subdomain install on Ubuntu 16.04 mit Plesk Onyx
0

(Daniel Nevoigt) #1

Hier werden wir kurz alle Schritte für eine komplette Discourse Installation auf einer Subdomain in Plesk Onyx, Ubuntu 16.04 durchgehen.

Ich gehe davon aus das bei Euch der Server mit Plesk bereits voll funktionsfähig ist und auch das Docker Addon in Plesk installiert wurde.

Discourse klonen und Vorbereitungen treffen:

Bevor wir die eigentlichen Schritte abarbeiten, erstellt Euch im Plesk eine Subdomain oder auch Domain für Eure Installation und sichert diese mit letsencrypt ab.

Nun nehmt Euch Euren SSH Client.

Erstelle das Verzeichnis /var/discourse und klone das Offizielle Discourse Docker Image dort rein:

sudo -s
mkdir /var/discourse
git clone https://github.com/discourse/discourse_docker.git /var/discourse
cd /var/discourse

Nun öffnen wir discourse-setup im Stammverzeichnis, suchen nach check_ports() { und ändern diese ab:

check_port "80"
check_port "443"

zu irgendetwas wie:

check_port "8060"
check_port "9443"

Abspeichern, dann können wir das eigentliche Setup-Tool starten:

./discourse-setup

Die folgenden Fragen beantworten wir in der Eingabeaufforderung:

Hostname for your Discourse? [discourse.example.com]: 
Email address for admin account(s)? [me@example.com,you@example.com]: 
SMTP server address? [smtp.example.com]: 
SMTP port? [587]: 
SMTP user name? [user@example.com]: 
SMTP password? [pa$$word]: 
Let's Encrypt account email? (ENTER to skip) [me@example.com]:

Configuration abändern, Plesk vorbereiten:

Die angezeigte Fehlermeldung einfach ignorieren, darum kümmern wir uns jetzt indem wir in den Ordner /containers/ wechseln und die app.yml zum Bearbeiten öffnen:

cd /containers
nano app.yml

Sucht folgende Zeilen:

“80:80” # fwd host port 80 to container port 80 (http)
“443:443” # fwd host port 443 to container port 443 (https)

Und ändert diese entsprechend Eurer vorigen Adaption:

“8060:80” # fwd host port 80 to container port 8060 (http)
“9443:443” # fwd host port 443 to container port 9443 (https)

Nun sucht folgende Zeilen:

## Uncomment these two lines if you wish to add Lets Encrypt (https)
  - "templates/web.ssl.template.yml"
  - "templates/web.letsencrypt.ssl.template.yml"

Und kommentiert die unteren beiden aus:

## Uncomment these two lines if you wish to add Lets Encrypt (https)
##  - "templates/web.ssl.template.yml"
##  - "templates/web.letsencrypt.ssl.template.yml"

Abspeichern und rebuild:

./launcher rebuild app

Geht nun in Plesk zur erstellten Domain und sucht Docker Proxy Rules:

Jetzt auf Add Rule klicken:

Und nach folgendem Bild einstellen und abspeichern:

Nun könnt Ihr Euche Domain aufrufen und die Installation von Discourse fertigstellen. Nachdem Ihr das getan habt und Euch eingeloggt habt, geht bitte folgendes Tutorial durch, um die Fehler im Zusammenhang mit Plesk und Discourse in Sachen Mixed Content und SSL auszumerzen.

Das wars, kurz und schmerzlos. Viel Spaß