SSL Problem mit Discourse auf Plesk - Kein Editor Preview & force https

SSL Problem mit Discourse auf Plesk - Kein Editor Preview & force https
0

(Daniel Nevoigt) #1

Lange hat es gedauert, aber letztendlich habe ich mit Hilfe eine vorläufige Lösung für dieses Problem gefunden.

Kurze Beschreibung des Problems:

Auf einer Ubuntu Installation mit Plesk und mehreren Domains haben/mussten wir Discourse installieren. Bekannter Weise ist es leider etwas umständlich dieses Setup in Verbindung mit Plesk vernünftig zum Laufen zu bekommen.
So hatten wir nun Discourse am Laufen, dieses auch via SSL angebunden, jedoch war eine force https Einstellung nicht möglich, weil nachdem aktiviert, kein einziger Login mehr möglich war. Weiterhin funktionierte das Preview des Editors nicht mehr, was ich nicht auf mir sitzen lassen konnte :slight_smile:

Warum nur eine vorläufige Lösung?

Das ist eine gute Frage…Leider wird nach angewendetem “Hack” immer noch die Fehlermeldung “Mixed Content” angezeigt, jedoch sind damit erst einmal die beiden Fehler behoben. Ich hoffe noch eine endgültige Lösung dafür zu finden.

Der Fehler lag in diesem Fall bei mir, ich hatte einfach vergessen das noch eine CSS-Datei in einem Theme via http eingebunden war…Asche auf mein Haupt :joy:

Die Lösung:

Wir öffnen eine SSH-Verbindung zum besagten Server und geben nach Anmeldung ein:

cd /var/discourse

Dann folgendend:

./launcher enter app

Nun müssen wir mit dem VIM Editor eine Datei öffnen:

vi /etc/nginx/conf.d/discourse.conf

In dieser Datei scrollen wir ganz runter und suchen den Punkt location @discourse. Dort befindet sich die Zeile:

proxy_set_header X-Forwarded-Proto $thescheme;

Diese ändern wir in:

proxy_set_header X-Forwarded-Proto https;

Speichern die Datei ab und starten den nginx im Container neu:

service nginx reload

Danach verlassen wir den Container wieder:

exit

Jetzt können wir in den Einstellungen force https aktivieren und in Plesk eine dauerhafte SSL Umleitung in der Domain einstellen.

Und sind fertig. Ein Neustart ist nicht nötig. Wichtig: Ihr müsst diesen Vorgang nach einem Container-Rebuild wieder genau so durchführen.

Sobald ich eine endgültige Lösung für dieses Problem habe, werde ich dies hier natürlich gerne bekannt geben.


Complete Subdomain install on Ubuntu 16.04 mit Plesk Onyx